CONNECT

„Spielen ist stets eine schöpferische Erfahrung,
eine Grundform des Lebens.“ (Winnicott) 

Im Jahr 2015 war der „Klimawechsel“ auch im sozialen Bereich deutlich spürbar. Arbeitskämpfe um Wertschätzung, Anerkennung und eine gerechtere Bezahlung sozialer Berufe beschäftigten Mitarbeiter/innen und Einrichtungen. Demgegenüber stand und steht der Druck durch Einsparungen und Kürzungen bei öffentlichen Geldgebern. Unter diesen Bedingungen erscheinen Fort- und Weiterbildungen wie purer Luxus. Dass unsere Angebote trotzdem gut angenommen wurden, freut uns sehr. Wir danken unseren Teilnehmer/innen und den langjährigen sowie neuen Referent/innen für Ihre Treue zu CONNECT.

2016 konzentrieren wir unsere Angebote erneut auf die Kernthemen stationäre und ambulante Jugendhilfe und soziale Arbeit in verschiedenen Kontexten.  
„Das Schwere leicht machen“ – die Überschrift einer Fortbildung – bestimmt eine wichtige Zielrichtung unseres neuen Programms. Praxisorientierung, sozialpädagogische und systemische Methodenvielfalt und der Austausch mit Kollegen erhöhen nicht nur die Handlungssicherheit der Fachkräfte, sondern bringen auch neuen Schwung und Spaß in die tägliche Arbeit. Sie erleben und erfahren in einigen Fortbildungen, wie spielerische Methoden andere Wege zum Lernen und zur Verbesserung der Kommu- nikation öffnen. Spielen fördert soziales, emotionales und kognitives Lernen, Kreativität und Intelligenz. Spie- len bedeutet Bewegung, Perspektivwechsel und Umgang mit Sprache. In unseren Fortbildungen können Sie neue Verhaltensweisen und Rollen ausprobieren, Konfliktlösungen und Entscheidungen erfinden und vertiefen.

Auch Multifamilientherapie nutzt in verschiedenen Arbeitskontexten das Medium Spiel, um Eltern und Kinder in guten Kontakt zu bringen und aus der sozialen Isolation zu befreien. Eine neue Weiterbildung „Multifamilientherapie 1 (MFT-Trainer)“ startet im Juni 2016.

Ganz NEU im Programm ist die darauf aufbauende Weiterbildung „Multifamilientherapie 2 (MFT-Therapeut)“. Sie qualifiziert zur Durchführung von Multifamilientherapie in unterschiedlichen Kontexten (z. B. Psychiatrie, eigene Praxis). Die Anerkennung durch die BAG Multifamilientherapie und die DGSF wird angestrebt. 

„Kinder aus der Klemme“ – ein Programm für die Arbeit mit Kampfscheidungspaaren – ergänzt die Palette von erfolgreichen Konzepten der Multifamilientherapie.

Spannend und herausfordernd ist die Auseinandersetzung mit digitalen Lebenswelten. Kinder und Jugendliche sind darin meist Profis und bewegen sich schnell und sorgenlos auf Facebook, WhatsApp und Co. Eine neue Fortbildung zum verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien macht Sie fit für die pädagogische Praxis.

2016 finden Sie außerdem neue und bewährte Angebote zu „schwereren“ Themen wie „sexuelle Gewalt“ und „Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen“. Solides Fachwissen, der Blick auf Ressourcen und die Kraft von Resilienz fördern Sicherheit, Vertrauen und Leichtigkeit im Umgang mit solchen Anforderungen.

Inhouse-Fort- und Weiterbildungen zu unterschiedlichen Themen aus dem bisherigen CONNECT-Angebot erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Nutzen Sie auch diese Chance zu maßgeschneiderten Fort- und Weiterbildungen in Ihrer eigenen Einrichtung.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Gönnen Sie sich den Luxus einer Auszeit aus dem Alltag mit einer fachlichen Auffrischung und lassen Sie sich inspirieren von neuen, kreativen Ideen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unseren Angeboten und auf lebendige und spielerische Begegnungen im Jahr 2016. 

 


Heike Matulka


 Antonia Schmid


Fachliche Leitung von CONNECT

Home AGB Impressum